Die nachfolgenden Beschreibungen einiger Golfplätze in Cape Coral, wurde von einem ehemaligen Mieter unserer Villa, im Nov. 2013 erstellt.

Wir bedanken uns bei Herrn Uwe S. .

Magnolia Landing

Webseite  12,7 Meilen ca. 26 Minuten

3501 Avenida Del Vera Boulevard, North Fort Myers

Sehr schön gepflegter Platz, tolles Design, teils breite Landezonen. Noch nicht so viele Häuser entlang der Fairways. Super Service. Einer der besten in der Umgebung. Rangebälle kostenlos.

 

Herons Glen Golf & Country Club


Webseite,  12,1 Meilen ca. 20 Minuten

2250 Avenida Del Vera , N. Fort Myers

 Schöner typischer Florida Platz. Viele Mitglieder, deshalb kann es, vor allem am Wochenende, schon mal voller werden. Aber wirklich hervorragend gepflegt. Rangebälle kostenlos.


Royal Tee Golf Club


Webseite, 8,5 Meilen, ca. 15 Minuten

11460 Royal Tee Circle , Cape Coral

 Sehr schönes Design. Wurde 2013 renoviert und braucht sicher noch 1 Jahr, damit die ausgebesserten Stellen komplett nachgewachsen sind. Auch sind die Abschläge und die Bälle auf der Range verbesserungswürdig. Trotzdem lohnenswert. Sehr netter Service.


Coral Oaks Golf Course


Webseite, 10,1 Meilen, ca. 17 Minuten

1800 Northwest 28th Avenue, Cape Coral

 Würden wir auch jederzeit wieder spielen. Sehr gepflegt, netter Service, keine Hektik. Gute Übungsmöglichkeiten. Einer der Besseren Plätze.

 

 Fort Myers Country Club


Webseite , 7,2 Meilen, ca.13 Minuten

3591 McGregor Boulevard, Fort Myers

 Öffentlicher Golfplatz. Viel Platz, erhöht liegende, teils sehr kleine Grüns, was auch die einzige Schwierigkeit des Platzes ist. Insgesamt okay für entspanntes Golfen ohne Hektik.


Palmetto Pine Country Club


Webseite, 7 Meilen, ca. 13 Minuten

1940 S.W. 9th Court, Cape Coral

 Einer der besten Plätze in der Umgebung. Sehr gepflegt, super designt. Dieser Golfplatz könnte auch irgendwo in Belek (Türkei) oder in Spanien/Portugal stehen. Bis auf die Palmen. Sehr gelungen ist an einigen, nicht einsehbaren Wasserhindernissen eine kleine weiße Fahne am Rand. So weiß man immer, wo man nicht hinspielen sollte.

.

Alden Pines Country Club

.

Webseite, 18,5 Meilen, ca. 30 Minuten

14261 Clubhouse Dr. , Bokeelia, Pine Island

Obwohl am weitesten weg, ein Platz, den man unbedingt einplanen sollte. Auch der Eingangsort der Insel, Matlacha, sieht hübsch aus und ist wohl einen Besuch wert. Ein paar Löcher sind z.T. nicht so einfach, weil man ab und an die Landezone nicht einsehen kann. Viele Mangroven begleiten einen auf den ersten Löchern, wer nicht gerade spielt, ist verloren. Aber nicht abschrecken lassen, es wird später einfacher. Auf dem gesamten, sehr naturbelassenen Platz, stehen viele abgestorbene Bäume, auf denen zahlreiche „Ospreys“ (Fischadler) zu sehen sind. Aber auch Alligatoren, Spechte und andere Vögel. Die vielen Fischadler sind der Knaller. Man kommt teilweise sehr nah heran. Keine Hektik läßt einen den Golftag auf „Alden Pines“ genießen und darüber hinwegsehen, daß er an einigen Stellen am Anfang ein paar verbesserungswürdige Stellen aufweist. Was aber auch an dem sandigen Boden liegt. SPIELEN !!!

Fazit

Insgesamt muss man sagen, daß Golfspielen in der Zeit, in der wir Cape Coral besucht haben, im November, ein preiswertes Vergnügen ist. Wir haben zwischen 25,-$ (Alden Pines) und 55,-$ (Magnolia Landing) bezahlt. Immer inklusive Cart, wie in USA üblich. Die Preise ziehen dann ab Dezember, und vor allem in der Hauptsaison ab Januar, an. Der Service und die Freundlichkeit des Personals ist immer top. Wenn die Rangebälle nicht im Greenfee enthalten sind, und das ist meistens der Fall, ist dies teurer als bei uns, aber bezahlbar. Wie man überhaupt sagen muss, daß die Preise aufgrund des momentanen Wechselkurses (Stand Nov. 2013) sehr günstig sind. Tiere, wie z.B. Alligatoren und Raubvögel, aber auch andere Vögel, sieht man praktisch auf jedem Golfplatz. Dabei ragt jedoch der „Alden Pines“ heraus. Praktisch ein „Must play“ für Naturliebhaber.